Schneesportlager 2025

Das Datum für das Schneesportlager 2025 ist bereits bekannt. Dieses wird vom ...

Spieltag 2024

-

Schulhaus Breiti

-
-

Schneesportlager

Skigebiet Melchsee-Frutt

Projekte

«GemüseAckerdemie»

Zueriost – Zürcher Oberland Medien

Schule konkret in Greifensee: Ab auf den Acker!

Bildungsprogramm für mehr Wertschätzung von Natur und Lebensmittel

05.06.23 – Zum ersten Mal nimmt die Primarschule Greifensee dieses Jahr am Bildungsprogramm «GemüseAckerdemie» teil. Im Rahmen dessen pflanzen Schüler*innen mit ihrer Lehrperson eigenhändig Gemüse an.

Acker Schweiz ist eine gemeinnützige Organisation in der Schweiz. Der Zweck des Vereins ist, die Wertschätzung für Natur und Lebensmittel bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Dafür bietet Acker Schweiz die Bildungsprogramme «AckerRacker» und «GemüseAckerdemie» an. Die Programme richten sich an Kinder von 3 bis 6 beziehungsweise 6 bis 12 Jahren. Sie sind darauf ausgerichtet, die Pädagog*innen bei der Einrichtung und Einbindung eines eigenen, ökologisch bewirtschafteten Ackers in den Kita-, Kindergarten- oder Schulalltag zu unterstützen. Mit dem Acker entsteht ein naturnaher Lernort an der Bildungseinrichtung. Durch den Anbau und die Pflege von verschiedenen Gemüsekulturen sowie die selbstständige Verarbeitung der Ernte erfahren Kinder die vollständige Produktionskette des Gemüseanbaus. Sie erleben auf praktische Weise, wo unsere Lebensmittel herkommen, wie viel Arbeit im Gemüseanbau steckt und welche Bedeutung die Natur als Lebensgrundlage für uns hat.

Die Fünftklässler in Greifensee gehören zu rund 2000 Kindern an rund 50 Kitas, Kindergärten und Schulen, die in der Schweiz dieses Jahr mitackern. In Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz zusammen machen dieses Jahr rund 65'000 Kinder mit.

Musikalischer Auftakt in idyllischer Naturoase

Der Spatenstich und die erste Pflanztag im April waren ein voller Erfolg – begleitet und tatkräftig unterstützt von der Mundartkinderband Laurent & Max. Am zweiten Pflanztag am Montag, 22. Mai wurden schliesslich noch die kälteempfindlichen Kulturen wie Tomaten, Gurken und Kürbis in die Erde gebracht.

Der Schulacker in Greifensee ist durch seine Grösse und Strukturvielfalt ein ganz besonderes Juwel: Eingebettet in einen Saum von Wildsträuchern und Beeren liegt der Acker. Daneben lockt ein grosses Wildbienenhotel die Bestäuber an; Stein- und Asthaufen sorgen für noch mehr Natur und Lebendigkeit auf dem Acker. Denn je vielfältiger die Ackerfauna mit Eidechsen, Igel, Amsel und Co., desto schwerer haben es Schnecken, Läuse und weitere ungebetene Gäste, die den Kindern die Ernte streitig machen wollen.

Das Projekt in Greifensee konnte unter anderem dank der Initiative der Lehrpersonen und der Unterstützung der Schulleitung und der Biodiversitätskommission Greifensee realisiert werden. Ein Gemeinschaftswerk, das hoffentlich viele Nachahmer findet.

Mehr Informationen unter

Vorsicht Baustelle
Mit Beginn der Baustelleneinrichtung und der Arbeiten beim Trakt 2, kamen etliche Fragen bezüglich Verantwortung und Sicherheit bzw. auch Verkehrssicherheit auf. Momentan sind auf und neben dem Schulareal drei Baustellen in Betrieb. 
 
Die Baustelle auf dem Schulareal wird uns bis sicher zu den Sommerferien immer wieder tangieren und es wird Einschränkungen geben. Momentan ist der schwarze Platz wegen den Arbeiten nicht nutzbar.
 
Im Vergleich zu früheren Bau- bzw. Sanierungsarbeiten, brauchen die anstehenden Anbauten und der Aushub bei der Arena wesentlich mehr Rangierfläche und grösseres Gerät.
Damit die Sicherheit gewährleistet ist, sind die betroffenen Areale durch Absperrungen gesichert. Es gab bereits Beobachtungen, dass Kinder sich unter den Absperrungen durchzwängten.
 
Bitte sensibilisieren Ihr Kind, dass diese Absperrungen eine NICHT ZU ÜBERTRETENDE Grenze darstellen.
 
Die Absperrungen bei Baustellen müssen nicht so konstruiert sein, dass sie unüberwindbar sind. Sie müssen als Warnung und Grenze akzeptiert werden. 
 
DANKE für Ihre Unterstützung. 

 

Die Baustelle rund um den Trakt 2 wird  langsam eingerichtet. Hierzu teilen wir gerne die Informationen des Bauunternehmens bzw. der Gemeinde. 

Für die Kinder, Lehrpersonen und auch für Sie als Eltern ist Folgendes wichtig:

  1. Seit dem 9. Januar laufen die Vorbereitungen für das Bauvorhaben beim Kindergarten und am Trakt 2 ( Baustelleneinrichtung). Während der gesamten Bauphase wird der Weg zwischen der Schwimmhalle und dem Hartplatz immer wieder gesperrt sein, da dort LKWs an- und abfahren zwecks Lieferung. Dann erfolgt der Zugang zur Schule nur über die Hauptwege. Alle, die via Tumingerstrasse zur Schule zu Fuss unterwegs sind, müssen dann einen Umweg nehmen und mehr Zeit einplanen.
Umbau Trakt 2
Überschrift
  1. Obwohl die Planer versuchen, möglichst alle lärmigen Bauarbeiten in die Randstunden und Ferien zu legen, wird es immer wieder zu Lärmbelästigungen kommen oder es gibt andere Unannehmlichkeiten, die aufgrund des Projektes entstehen. Falls es Beschwerden, Hinweise etc. gibt, bitte diese nicht an die Handwerker bzw. Bauunternehmen herantragen, sondern der Schulleitung direkt melden, damit wir dies mit dem Bauleiter besprechen können.

Für weitere Fragen dürfen Sie gerne mit uns oder der Gemeinde Greifensee Kontakt aufnehmen.

 

 

In Greifensee werden in den kommenden Jahren etliche Um- bzw. Erweiterungsbauten im Schulbereich durchgeführt.

Der Start dieser Bauvorhaben ist im Januar 2023 und betrifft in der ersten Phase den Kindergarten Müllerwis und den Trakt 2 der Primarschule.

Für die Zeit, in welcher der Kindergarten renoviert und erweitert wird (bis ca. Sommerferien 2023), werden die Kinder in einem Provisorium unterrichtet. Dieses befindet sich in der Nähe des jetzigen Kindergartens an folgender Adresse: Müllerwis 34, 8606 Greifensee

Umzug

Es ist uns ein Anliegen, dass der Unterricht aufrechterhalten und auch im Provisorium gut weitergeführt werden kann. Das Packen der verschiedenen Materialien und das Räumen der Kindergärten ist bereits seit längerem am Laufen.

Auch wenn vielleicht gegen Weihnachten nicht mehr so viel Material und Spielsachen zur Verfügung stehen, werden die Lehrpersonen den Kindern einen abwechslungsreichen Unterricht bieten und für weihnachtliche Stimmung sorgen. 

Der erste Schultag im neuen Jahr (Montag, 9. Januar 2023) wird bereits am neuen Ort stattfinden.

Für weitere Informationen und bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Schulleitung.